AGB´s

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

1. ABSCHLUSS DES VERTRAGES

Der Reisevertrag, den Sie uns mit der schriftlichen Anmeldung verbindlich anbieten, kommt ausschließlich mit der schriftlichen Annahme durch den Dienstleister Wolfsblut zustande.

Sie haben die Möglichkeit, mehrere Personen mit Ihnen anzumelden. In diesem Fall haften Sie auch für die Erfüllung der Verbindlichkeiten der mitangemeldeten Personen gegenüber der Fa. Wolfsblut.

2. BEZAHLUNG

Eine Anzahlung von 20% muss innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung auf unserem Konto eingegangen sein.

Den Rest des Reisepreises bezahlen Sie bitte 4 Wochen vor Reisebeginn.

Erhalten Sie die Bestätigung weniger als vier Wochen vor Reisebeginn, wird der Gesamtbetrag sofort fällig.

3. LEISTUNGEN

Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen im Prospekt und aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Vertragsbestätigung. Wolfsblut behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen, vor Vertragsschluss eine Änderung der Prospektangaben zu erklären, über die Sie vor Buchung selbstverständlich informiert werden.

4. LEISTUNGSÄNDERUNGEN

Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages sind aufgrund des spezifischen Charakters von Erlebnis- und Expeditionsreisen nicht vollkommen auszuschließen. Unerwartete Straßenverhältnisse, Wettereinbrüche, behördliche Willkür, Öffnungszeiten u.a. können zu einer Änderung des beschriebenen Reiseverlaufs und Streckenführung führen.

Nach Vertragsablauf notwendig werdende Änderungen oder Abweichungen, sind aber nur gestattet, wenn diese nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

5. RÜCKTRITT DURCH DEN REISENDEN

Sie können jederzeit vor Reisebeginn zurücktreten. Maßgeblich ist die schriftliche Rücktrittserklärung bei der Fa. Wolfsblut. Treten sie vom Vertrag zurück, so sind wir berechtigt, Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen und seine Aufwendungen zu verlangen. Die Fa. Wolfsblut kann den Ersatzanspruch wie folgt pauschalisieren:

bis 30 Tage vor Reiseantritt: 25% des Gesamtpreises

ab 29 Tage bis 15 Tage vor Reiseantritt: 50% des Gesamtpreises

ab 14 Tage bis 1 Tag vor Reiseantritt: 75% des Gesamtpreises

Erfolgt der Rücktritt am Tag der Abreise oder bei Nichterscheinen des Kunden werden 100% des Gesamtpreises als Entschädigung geschuldet.

Falls jedoch Stornokosten durch Fremdleistungsträger, z.B. Hotels, Schiffsfahrten, Flüge, Theaterkarten usw., die pauschalen Stornokosten übersteigen, müssen wir leider diese dem Kunden in Rechnung stellen.

Die Rücktrittsgebühren gelten auch für den Fall, dass Sie wegen fehlender Fahrzeug- oder Reisedokumente an der Teilnahme gehindert sind (s. Pkt. 11).

6. NICHT IN ANSPRUCH GENOMMENE LEISTUNGEN

Nehmen Sie einzelne Leistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder vorzeitigem Verlassen der Reisegruppe wegen Krankheit, Nichterscheinen, Vergesslichkeit oder Verspätungen usw. nicht in Anspruch, wird keine Rückzahlung gewährleistet. Sie sind in diesen Fällen für die Weiter- und Heimreise in jeder Beziehung - auch finanziell - selbst verantwortlich (s. Pkt. 8).

7. RÜCKTRITT UND KÜNDIGUNG DURCH DIE FA. WOLFSBLUT

Bis zwei Wochen vor Reiseantritt kann eine Tour von uns abgesagt werden, wenn die Mindestteilnehmerzahl von 4 Buchungen nicht erreicht wird. Wir können ebenfalls zurücktreten, wenn die Reise durch nicht vorhersehbare, außergewöhnliche Umstände erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird, wie z.B. in Fällen höherer Gewalt.

In diesen Fällen übersenden wir Ihnen unverzüglich eine Rücktrittserklärung.

Gleichzeitig erhalten Sie den eingezahlten Reisepreis, natürlich ohne Abzug zurück.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir Reisen für Leute betreuen, die ein größeres Maß an Toleranz und Einfühlungsvermögen in die Reisegruppe von dem Reisenden voraussetzt. Im Interesse der Reisegruppe können wir ohne Einhaltung einer Frist den Reisevertrag eines Teilnehmers kündigen, wenn dieser trotz mehrfacher Abmahnung des Reisebegleiters die Durchführung der Tour nachhaltig stört, oder gegen die örtlich geltenden Bestimmungen verstößt, so dass mit Problemen für die Gruppe zu rechnen ist. Kündigen wir in diesem Falle, so behalten wir den Anspruch auf den gezahlten Reisepreis, abzüglich der von uns ersparten Aufwendungen.

Außerdem können wir zurücktreten, wenn Ihre Zahlung nicht fristgemäß bei uns eintrifft!

Der Rücktritt oder die Kündigung des Vertrags durch die Fa. Wolfsblut ist darüber hinaus in folgenden Fällen ohne Einhaltung einer Frist möglich:

- Bei Schäden am Fahrzeug des Teilnehmers, die nicht vor Ort repariert werden können oder bei einer Havarie des Teilnehmerfahrzeuges. Ihr Tourbegleiter unterstützt Sie mit den Mitteln des Organisationsfahrzeuges. Ist eine Reparatur oder Bergung mit diesen Mitteln jedoch nicht möglich, trägt der Teilnehmer diese Kosten selbst. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Buchungspreises besteht nicht.

- Bei irreparablen Schäden am Fahrzeug der Tourleitung, wenn im Reiseland im Rahmen der wirtschaftlichen Opfergrenze kein Ersatzfahrzeug zeitnah bereitgestellt werden kann.

- Bei schwerwiegender Erkrankung/Verletzung des Kunden, eines anderen Reiseteilnehmers oder des Tourleiters, die eine weitere Teilnahme an der Reise verhindern oder die eine weitere Durchführung der Reise unmöglich machen.

Ein Anspruch auf Schadensersatz wegen eines Rücktritts oder einer Kündigung durch die Fa. Wolfsblut besteht nicht.

8. SONDERKOSTEN

Alle Sonderkosten, die als Folge oder im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Reiseverlaufs aus in der Person des Kunden liegenden Gründen während der Reise entstehen, gehen zu Lasten des Kunden und sind mit Entstehung sofort an den jeweiligen Anspruchsteller zu zahlen. Zu diesen Sonderkosten zählen z.B. Aufwendungen, die aus dem verspäteten Eintreffen des Kunden zum Abflug oder zur vorbereiteten Trekkingtour entstehen oder Kosten für eine vorzeitige Rückkehr von einer Wanderung als Folge von Unpässlichkeit, Krankheit oder Unfall (z.B. Hubschrauber-Rücktransport, Hospital- und Hotelaufenthalt auch für die Begleitperson). Tritt Fa. Wolfsblut, um einen akuten Notfall zu begegnen, in Vorlage, so sind die von uns verauslagten Beträge nach Abschluss der Reise sofort zu erstatten.

9. HAFTUNG DER FA. WOLFSBLUT

Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes für die gewissenhafte und ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen.

Unsere Haftung ist maximal auf den Reisepreis beschränkt, wenn der Schaden des Reisenden von uns weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird.

Wir haften nicht für Schäden, die durch Fremd- oder Eigenverschulden entstanden sind oder dadurch, dass den Weisungen unseres Reisebegleiters nicht Folge geleistet wurde. Da Offroad-, Aktiv-, Abenteuer-, Expeditionsreisen und Trekkingtouren trotz bester Vorbereitung nicht die Sicherheit einer Pauschalreise bieten können, orientiert sich der Haftungsmaßstab an diesen Gegebenheiten. Sie sind sich im Klaren darüber, dass Sie selber die volle Verantwortung bei einer Teilnahme an solchen Reisen für sich tragen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Diese Regelung gilt besonders für Risiken, die von Wolfsblut nicht vorhersehbar sind. Eine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die mit dem Charakter genannter Reiseformen in Zusammenhang stehen, besteht auch dann nicht, wenn die Reisebetreuung an der in Frage kommenden Unternehmung teilnimmt.

Durch technische Ausfälle an Fahrzeugen kann sich der Reiseverlauf verzögern oder ändern. Ein Anspruch auf Schadensersatz oder Minderung des gezahlten Preises besteht in diesem Falle nicht. Die Fa. Wolfsblut tritt bei allen nicht selbst veranstalteten Reisen nur als Vermittler der beteiligten Personen und Beförderungsgesellschaften auf und übernimmt keine Haftung bei etwaigen Beschädigungen, Unfällen und Verlusten oder Verspätungen. Das Beförderungsrisiko trägt der Reisende, auch bei Anreise mit dem eigenen Fahrzeug.

Der Reisende ist verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Im Falle von Beanstandungen ist er verpflichtet, diese unverzüglich dem Wolfsblut-Mitarbeiter vor Ort zur Kenntnis zu geben. Dieser ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Er ist aber nicht befugt, Ansprüche mit Wirkung gegen die Fa. Wolfsblut anzuerkennen. Unterlässt es der Reisende schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

Sollte sich eine Fristgerechte Rückkehr aus dem Urlaub aus wichtigen Gründen (z.B. Autopanne etc.) verzögern, können wir dafür nicht haften. Jeder trägt das Risiko für seine Mitfahrgelegenheit und die Auswahl seines persönlichen Fahrers selbst.

10. AUSSCHLUSS VON ANSPRÜCHEN UND VERJÄHRUNG

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung von Leistungen sind innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise schriftlich gegenüber dem der Fa. Wolfsblut geltend zu machen. Vertragliche Ansprüche des Kunden verjähren sechs Monate nach dem Rückkehrdatum.

11. PASS-, VISA-, FAHRZEUG- UND GESUNDHEITSVORSCHRIFTEN

Für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, Impf-, Gesundheits- und sonstigen Vorschriften der Reiseländer ist der Reisende selbst verantwortlich. Ebenso tragen Selbstfahrer Sorge für die Mitnahme ihrer erforderlichen Fahrzeugpapiere (z.B. Führerschein, Fahrzeugschein, grüne Versicherungskarte etc.).

Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, auch wenn diese Vorschriften nach der Buchung geändert werden sollten.

12. VERSICHERUNGEN

Jeder Teilnehmer ist für seinen Versicherungsschutz selbst verantwortlich. Deshalb schließt vor Antritt der Reise eine Haftpflichtversicherung ab. Empfehlenswert sind zudem Unfall- und Krankenversicherung.

13. AUSRÜSTUNG

Bitte behandeln Sie die Ausrüstungsgegenstände, die wir Ihnen überlassen pfleglich und geben Sie sie uns in einem den Umständen entsprechenden Zustand zurück. Gebrauchsspuren, das wissen wir, lassen sich nie ganz vermeiden. Trotzdem sollten Sie daran denken, dass diese Gegenstände für mehrere Touren intakt bleiben sollen. Werden Ausrüstungsgegenstände von Ihnen beschädigt oder gehen sie Ihnen verloren, so haften Sie uns gegenüber für die Beschädigungen - je nach Grad der Beschädigung - und bei Verlust/ Diebstahl für den derzeitigen Wert der Gegenstände. Schäden, Verlust o.ä. müssen unverzüglich dem Mitarbeiter vor Ort gemeldet werden. Natürlich sind die Sachen, die wir Ihnen überlassen nicht immer neu. Speziell in einem Camp kann es vorkommen, dass Gegenstände defekt sind. Wir bemühen uns dann, diese so schnell wie möglich zu reparieren.

14. SONDERBEDINGUNGEN FÜR SELBSTFAHRER/INNEN

Ihr Fahrzeug muss in der BRD ordnungsgemäß angemeldet sein. Sie tragen dafür Sorge, dass es sich in einem verkehrssicheren Zustand befindet. Die HU-Plakette ist noch mindestens bis zum Ende der Reise gültig. Sie haften für sich u. Ihre mitfahrenden Begleitpersonen. Dies gilt insbesondere, wenn Ihr Fahrzeug an der Grenze abgewiesen wird (z.B. wegen fehlender Papiere). Sie befolgen die Anweisungen der Mitarbeiter von Wolfsblut, werden sich aber keinesfalls überfordern. Sie befolgen strikt die geltenden Verkehrsgesetze. Lassen Sie eine andere Person fahren, dann tragen Sie die Verantwortung, insbesondere dafür, dass diese Sonderbedingungen auch immer für die fahrzeugführende Person gelten. Bei Verkehrsunfall oder Panne gehen die Reparatur, Werkstattaufenthalt, sonstige Zusatzkosten, sowie Rücktransport und Rückreise, auch Ihrer Insassen, zu Ihren Lasten. Jeder ist für sein Fahrzeug selbst verantwortlich!

15. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Die Einzelheiten entsprechen dem Stand bei Drucklegung. Für Druck- und Rechenfehler wird nicht gehaftet. Angebots und Preisänderungen bleiben jederzeit vorbehalten. Auskünfte aller Art erfolgen nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr. Mit dem Erscheinen des neuen Programms verlieren alle alten Angebote ihre Gültigkeit.

16. UNWIRKSAMKEIT EINZELNER BESTIMMUNGEN

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGBs hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

17. GERICHTSSTAND

Gerichtsstand ist für beide Vertragspartner Osnabrück.

18. WOLFSBLUT

Die Firma Wolfsblut ist kein Reiseveranstalter im Sinne des deutschen Reiserechts. Wir sind Mittler und Koordinator zwischen Reisenden und übernehmen die Betreuung vor Ort.

Inh. Jochen Heckmann, Kranenpohlstr. 19, 49584 Fürstenau

Stand 12/14

Auch bei Facebook

unter wolfsblut-reisen.de

Last-Minute-Termine! (hier)

 

Das Videoportal für PS…

Informieren Sie sich live und besuchen uns auf der...

31. Mai - 03. Juni 2018

20. Abenteuer & Allrad:

Sie finden den Wolfsblut-Pavillon auf der weltgrößten Offroad-Messe am Stand C17

Ort: Bad Kissingen

(zusätzliche Infos)

 

 

 

 

 

 

 

 

08. - 12. März 2017

Sie finden uns auf der Welt-leitmesse für Tourismus in Halle 7.2b

Ort: Berlin (Messe ICC)

(zusätzliche Infos)

 

 

 

 

 

 

14. - 22. Januar 2017

Unser Partnerunternehmen finden Sie auf der Urlaubsmesse in Halle 4, Stand C78.

Ort: Messe Stuttgart

(zusätzliche Infos)

 

 

 

 

 

 

 

 

01. - 03. Oktober 2016

ADVENTURE NORTHSIDE:

Sie finden den Wolfsblut-Messepavillon am Standplatz A6

Ort: Vethem/Walsrode

(zusätzliche Infos)